Quartirolo Lombardo DOP

Beschreibung

Die Geschichte der Quartirolo eng mit den ältesten landwirtschaftlichen Zyklen des Gebiets zwischen der Po-Ebene und den Voralpentälern zwischen Bergamo und Lecco verbunden und ist eine Geschichte von Liebe und Hingabe . Sein Ursprung geht zurück auf mindestens dem zehnten Jahrhundert, als die Hirten der Gegend in den Bergen in den warmen Monaten ihr Vieh brachten, bis zum Frühherbst , um sicherzustellen, dass  die Tiere immer frisches Gras zu essen  hatten. Nach ihrer Rückkehr in die Ebenen fanden die Kühe einen Preis: das quartirola Gras oder die vierte, die  nach dem dritten Schnitt wuchs. Es war ein spät Saison Gras, niedrig und dick, voll von den Düften des Sommers, das der Milch von Kühen, einen sehr aromatischen Duft gab.

Der Käse aus dieser Milch nahm dann den Namen  Quartirolo, nach dem letzten frischen Gras vor dem Winter.


 

Die Quartirolo steht  jeden Morgen sehr früh auf: man muss sofort die frische Milch der  Kühen sammeln um sie so schnell wie möglich zu allen Unternehmen der Käseproduktion der Gegend bringen.  In der Molkerei, beginnt die Milch seiner Reise zum schmackhaften Quartirolo. Der Käsebruch wird mit großer Aufmerksamkeit zum ersten Mal gebrochen,  5-6 Minuten ruhen gelassen und wieder gebrochen, bis die gesamte Masse nicht voller Klumpen von der Größe einer Haselnuss ist. Der Bruch wird dann in Formen gegeben, die die Wiege des zukünftigen Quartirolo sein wird. Die Formen, nachdem sie  das gesamte Serum verloren haben, werden als "schmoren gelassen", das heißt in kontrollierten Umgebungen für Temperatur und Feuchtigkeit und bis zu maximal 24 Stunden ruhen gelassen. Nach dieser Phase werden sie ins Lager gebracht um gesalzen zu werden und dann beginnt das Würzen, das die verschiedene Endprodukte erzeugt: ein frisches Produkt  mindestens  30 Tage gereift mit einer rosigen Kruste, die ihn vom jüngeren Bruder unterscheidet.

Aber wie sieht der Quartirolo aus? Es ist ein weißer Käse, manchmal klumpig und mit einem zart saurem und herb frischem Geschmack , und wird  süß, wenn er reif wird. Wenn Sie ihn riechen, fühlen Sie ein Geruch von Joghurt, wenn auch leicht gewürzt oder nach dem 30 Tage Milch und gekochten Pilze. 

Mehr

Die Geschichte der Quartirolo eng mit den ältesten landwirtschaftlichen Zyklen des Gebiets zwischen der Po-Ebene und den Voralpentälern zwischen Bergamo und Lecco verbunden und ist eine Geschichte von Liebe und Hingabe . Sein Ursprung geht zurück auf mindestens dem zehnten Jahrhundert, als die Hirten der Gegend in den Bergen in den warmen Monaten ihr Vieh brachten, bis zum Frühherbst , um sicherzustellen, dass  die Tiere immer frisches Gras zu essen  hatten. Nach ihrer Rückkehr in die Ebenen fanden die Kühe einen Preis: das quartirola Gras oder die vierte, die  nach dem dritten Schnitt wuchs. Es war ein spät Saison Gras, niedrig und dick, voll von den Düften des Sommers, das der Milch von Kühen, einen sehr aromatischen Duft gab.

Der Käse aus dieser Milch nahm dann den Namen  Quartirolo, nach dem letzten frischen Gras vor dem Winter.


 

Die Quartirolo steht  jeden Morgen sehr früh auf: man muss sofort die frische Milch der  Kühen sammeln um sie so schnell wie möglich zu allen Unternehmen der Käseproduktion der Gegend bringen.  In der Molkerei, beginnt die Milch seiner Reise zum schmackhaften Quartirolo. Der Käsebruch wird mit großer Aufmerksamkeit zum ersten Mal gebrochen,  5-6 Minuten ruhen gelassen und wieder gebrochen, bis die gesamte Masse nicht voller Klumpen von der Größe einer Haselnuss ist. Der Bruch wird dann in Formen gegeben, die die Wiege des zukünftigen Quartirolo sein wird. Die Formen, nachdem sie  das gesamte Serum verloren haben, werden als "schmoren gelassen", das heißt in kontrollierten Umgebungen für Temperatur und Feuchtigkeit und bis zu maximal 24 Stunden ruhen gelassen. Nach dieser Phase werden sie ins Lager gebracht um gesalzen zu werden und dann beginnt das Würzen, das die verschiedene Endprodukte erzeugt: ein frisches Produkt  mindestens  30 Tage gereift mit einer rosigen Kruste, die ihn vom jüngeren Bruder unterscheidet.

Aber wie sieht der Quartirolo aus? Es ist ein weißer Käse, manchmal klumpig und mit einem zart saurem und herb frischem Geschmack , und wird  süß, wenn er reif wird. Wenn Sie ihn riechen, fühlen Sie ein Geruch von Joghurt, wenn auch leicht gewürzt oder nach dem 30 Tage Milch und gekochten Pilze. 

Wo Sie dieses Produkt finden können

Saison

Die Quartirolo D.O.P. wird das ganze Jahr über in der gesamten Provinz von Bergamo produziert

Passende Weine

Terre del Colleoni rosso D.O.C. Schiava für frischen Quartirolo

Valcalepio rosso D.O.C. für gereiften Quartirolo 

Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft