Luogo Pio Colleoni

Luogo Pio Colleoni

Beschreibung

Umstritten zwischen Mailand und Venedig, ist diese Figur der italienischen Renaissance in der Liste der wichtigen Bergamasker: Wir sprechen von Bartolomeo Colleoni, der ein tapferer Heerführer in Italien im fünfzehnten Jahrhundert, in den Diensten der Sforza, Visconti und der Serenissima (die Republik von Venedig) war.

Eine Präsentation dieses historischen Charakters ist notwendig, da der Luogo Pio della Pietà ( Heiliger Ort der Barmherzigkeit) das Haus in Bergamo war in dem der Führer wohnte, als er in der Stadt war. Da er keine männlichen Erben hatte, nach dem Willens des Colleoni, wurde es im Jahre 1476 in eine gemeinnützige Einrichtung umgewandelt um die armen und ausgegrenzten Frauen aufzunehmen, diese Aufgabe behält es bis zum heutigen Tag, und deswegen diesen Namen. Ein kleines künstlerisches Erbe ist innerhalb der Mauern dieses Gebäudes eingeschlossen, der sich im Herzen von Bergamo in der Oberstadt befindet, und der den weniger bekannten Geist der Schirmherrschaft von Bartolomeo Colleoni bezeugt, am besten bekannt für seine Kriegstaten. Nach seinem testamentarischen Wunsch, wurde das Innere des Luogo Pio mit bemerkenswerten bis heute erhaltenen Fresken und Dekorationen bereichert, die man noch heute besuchen kann. 


Auf der Eingangsfassade finden Sie die Original-Elemente, wie das elegante Portal aus rotem Sandstein und Marmor, wo die Colleoni Wappen noch erkennbar sind.

Direkt über dem Eingang, auch Sie werden ein Fresko mit einem Cristo in Pietà sehen, ein Thema, das sich oft im fünfzehnten Jahrhundert wiederholt, die den religiösen Charakter der Institution zeigt. Wir empfehlen Ihnen, den kleinen Hof zu überqueren, und dann in dem originalen Teil des Gebäudes, in dem das Museum und das historische Archiv untergebracht ist, einzutreten.
Von den 5 der Zimmer, aus denen das Gebäude besteht, können Sie zumindest auf die ersten beiden nicht verzichten: sie sind die wichtigsten Räume des Gebäudes, und in jedem von diesen können Sie einige unverzichtbare Meisterstücke bewundern.

Es wird angenommen, dass die erste Halle eines der Hauptbereiche des Luogo Pio war. Einer der Fresken stellt eine Madonna mit Kind, San Rocco und San Sebastiano dar, als Dank für das Ende der Pestepidemie vom Jahr 1529. An der Wand neben ihm, werden Sie "persönlich" der Colleoni selbst kennenlernen, der das Kreuz, zusammen mit St. Franziskus anbetet.

In der zweiten Halle stehen die faszinierendsten Details. Es war für die Vorstandssitzungen des Luogo Pio gedacht, hier kann man einen herrlichen Decke mit Lünetten sehen: Sie stellen die Wappen der Colleoni, die Apostel und andere wichtige Männer dar, die, zusammen mit den zehn Tugenden an den Wänden gemalt sind, und die die Vorstandsmitglieder in ihren Entscheidungen inspirieren sollten.

Besonderheiten

Die erste Etage ist dem historischen Archiv vom Luogo Pio gewidmet, die alle alten Dokumente des Rates und der Anstalt vom Jahr 1476 bis heute beherbergt.

Mehr

Umstritten zwischen Mailand und Venedig, ist diese Figur der italienischen Renaissance in der Liste der wichtigen Bergamasker: Wir sprechen von Bartolomeo Colleoni, der ein tapferer Heerführer in Italien im fünfzehnten Jahrhundert, in den Diensten der Sforza, Visconti und der Serenissima (die Republik von Venedig) war.

Eine Präsentation dieses historischen Charakters ist notwendig, da der Luogo Pio della Pietà ( Heiliger Ort der Barmherzigkeit) das Haus in Bergamo war in dem der Führer wohnte, als er in der Stadt war. Da er keine männlichen Erben hatte, nach dem Willens des Colleoni, wurde es im Jahre 1476 in eine gemeinnützige Einrichtung umgewandelt um die armen und ausgegrenzten Frauen aufzunehmen, diese Aufgabe behält es bis zum heutigen Tag, und deswegen diesen Namen. Ein kleines künstlerisches Erbe ist innerhalb der Mauern dieses Gebäudes eingeschlossen, der sich im Herzen von Bergamo in der Oberstadt befindet, und der den weniger bekannten Geist der Schirmherrschaft von Bartolomeo Colleoni bezeugt, am besten bekannt für seine Kriegstaten. Nach seinem testamentarischen Wunsch, wurde das Innere des Luogo Pio mit bemerkenswerten bis heute erhaltenen Fresken und Dekorationen bereichert, die man noch heute besuchen kann. 


Auf der Eingangsfassade finden Sie die Original-Elemente, wie das elegante Portal aus rotem Sandstein und Marmor, wo die Colleoni Wappen noch erkennbar sind.

Direkt über dem Eingang, auch Sie werden ein Fresko mit einem Cristo in Pietà sehen, ein Thema, das sich oft im fünfzehnten Jahrhundert wiederholt, die den religiösen Charakter der Institution zeigt. Wir empfehlen Ihnen, den kleinen Hof zu überqueren, und dann in dem originalen Teil des Gebäudes, in dem das Museum und das historische Archiv untergebracht ist, einzutreten.
Von den 5 der Zimmer, aus denen das Gebäude besteht, können Sie zumindest auf die ersten beiden nicht verzichten: sie sind die wichtigsten Räume des Gebäudes, und in jedem von diesen können Sie einige unverzichtbare Meisterstücke bewundern.

Es wird angenommen, dass die erste Halle eines der Hauptbereiche des Luogo Pio war. Einer der Fresken stellt eine Madonna mit Kind, San Rocco und San Sebastiano dar, als Dank für das Ende der Pestepidemie vom Jahr 1529. An der Wand neben ihm, werden Sie "persönlich" der Colleoni selbst kennenlernen, der das Kreuz, zusammen mit St. Franziskus anbetet.

In der zweiten Halle stehen die faszinierendsten Details. Es war für die Vorstandssitzungen des Luogo Pio gedacht, hier kann man einen herrlichen Decke mit Lünetten sehen: Sie stellen die Wappen der Colleoni, die Apostel und andere wichtige Männer dar, die, zusammen mit den zehn Tugenden an den Wänden gemalt sind, und die die Vorstandsmitglieder in ihren Entscheidungen inspirieren sollten.

Besonderheiten

Die erste Etage ist dem historischen Archiv vom Luogo Pio gewidmet, die alle alten Dokumente des Rates und der Anstalt vom Jahr 1476 bis heute beherbergt.

Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft

Il Sole In Bocca

  • +39 035236168
  • Via Bartolomeo Colleoni, 5b, 24129 Bergamo , Bergamo
Teatro Sociale

Gastronomia Mangili

DA FRANCO

Evelyne Aymon

Goss Burger

Palazzo del Podestà
Palazzo della Ragione

CARMEN CITTA' ALTA

  • Via Bartolomeo Colleoni, 20, 24129 Bergamo , Bergamo

Città Alta di Carmela Scarvaglieri

Daniel Buren für Bergamo. Beleuchtung des Raumes, in situ und gelegene Arbeiten

Von 09. Juli 2020 bis 01. November 2020

Daniel Buren für Bergamo....

Piazza Vecchia, 8A, 24129 Bergamo , Bergamo

Colleoni Superior