Wallfahrtskirche 'Santuario della Madonna del Castello' • • Visit Bergamo

Wallfahrtskirche 'Santuario della Madonna del Castello'

Beschreibung

Es wurde zum Brembo hin steil abfallend, an einer Stelle gebaut, an der sich ein überaus antikes Schloss befand. Die Kirche (16. Jahrhundert) verfügt über eine weite Sicht und gehört zum alten Pfarrhaus zu San Salvatore (17. Jahrhundert), eines der best erhaltensten der gesamten vorromanischen Zeit des Bergamaskischen.

Über zwei Seitentreppen kann man zur Krypta gelangen, der ältesten der gesamten Provinz, in der die Atmosphäre der antiken Kultstätten erhalten geblieben ist.

Sie hat einen rechteckigen Grundriss und wird durch vier Säulen mit Kapitellen, die zum Teil wohl aus einem früheren römischen Gebäude wiederverwertet wurden, quer geteilt.

In ihrem Inneren sind Fresken, die auf eine Zeit zwischen dem zehnten und dem sechzehnten Jahrhundert zurückgehen und ein Ambo aus Sandstein aus dem zwölften Jahrhundert, sichtbar.


Mach Weiter

Es wurde zum Brembo hin steil abfallend, an einer Stelle gebaut, an der sich ein überaus antikes Schloss befand. Die Kirche (16. Jahrhundert) verfügt über eine weite Sicht und gehört zum alten Pfarrhaus zu San Salvatore (17. Jahrhundert), eines der best erhaltensten der gesamten vorromanischen Zeit des Bergamaskischen.

Über zwei Seitentreppen kann man zur Krypta gelangen, der ältesten der gesamten Provinz, in der die Atmosphäre der antiken Kultstätten erhalten geblieben ist.

Sie hat einen rechteckigen Grundriss und wird durch vier Säulen mit Kapitellen, die zum Teil wohl aus einem früheren römischen Gebäude wiederverwertet wurden, quer geteilt.

In ihrem Inneren sind Fresken, die auf eine Zeit zwischen dem zehnten und dem sechzehnten Jahrhundert zurückgehen und ein Ambo aus Sandstein aus dem zwölften Jahrhundert, sichtbar.