Palazzo Visconti Brignano

Beschreibung

Palazzo Vecchio ist ein Gebäude, das dem Ende des sechzehnten Jahrhunderts auf einer vorherigen Festung errichtet wurde.

Es wurde vor kurzem renoviert und beherbergt den Sitz des Rathauses.

Die Beletage bietet zahlreiche Säle mit Fresken, eines der best gelungensten Beispiele des lombardischen Barocks. In den Repräsentanzräumen kann man die Fresken betrachten, die dem dynastischen Prunk gewidmet sind, insbesondere dem sogenannten Thronsaal von 1675, in dem die namhaftesten Vertreter der Familie Visconti sich auf hohem Sockel, in der Form monochrom bemalter Statuen, abzeichnen.

 

 

 


Die Halle des Ungenannten beherbergte einst die Gemäldegalerie der Familie, während die kleineren Säle Fresken, mit sinnbildliche und mythologischen Szenen, nur im oberen Bereich, an den hölzernen Kassettendecken angrenzend, zeigen.

Die Freitreppe, die das Ergebnis eines gekonnten Eingriffs des achtzehnten Jahrhunderts ist, ist vollständig mit Fresken versehen; Szenen die den Unterfangen des Herkules gewidmet sind, mit allegorischen Frauengestalten und mit illusionistischen architektonischen Quadraturen, während an der Decke, zwischen den Göttern des Olymps, die Apotheose der Dynastie der Visconti thront.

Mehr

Palazzo Vecchio ist ein Gebäude, das dem Ende des sechzehnten Jahrhunderts auf einer vorherigen Festung errichtet wurde.

Es wurde vor kurzem renoviert und beherbergt den Sitz des Rathauses.

Die Beletage bietet zahlreiche Säle mit Fresken, eines der best gelungensten Beispiele des lombardischen Barocks. In den Repräsentanzräumen kann man die Fresken betrachten, die dem dynastischen Prunk gewidmet sind, insbesondere dem sogenannten Thronsaal von 1675, in dem die namhaftesten Vertreter der Familie Visconti sich auf hohem Sockel, in der Form monochrom bemalter Statuen, abzeichnen.

 

 

 


Die Halle des Ungenannten beherbergte einst die Gemäldegalerie der Familie, während die kleineren Säle Fresken, mit sinnbildliche und mythologischen Szenen, nur im oberen Bereich, an den hölzernen Kassettendecken angrenzend, zeigen.

Die Freitreppe, die das Ergebnis eines gekonnten Eingriffs des achtzehnten Jahrhunderts ist, ist vollständig mit Fresken versehen; Szenen die den Unterfangen des Herkules gewidmet sind, mit allegorischen Frauengestalten und mit illusionistischen architektonischen Quadraturen, während an der Decke, zwischen den Göttern des Olymps, die Apotheose der Dynastie der Visconti thront.

Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft