Mercatino Michela

Mercatino Michela

Beschreibung

Der Mercatino Michela ist einer der Orte, die denjenigen bekannt sind, die das Zentrum und die Cinque Vie besuchen. Warten Sie einfach an der Bushaltestelle am Ende der Via Zambonate und schauen Sie über die Fensterläden, um die kleinen Fenster zu sehen, an denen die grünen Schilder dieses besonderen Geschäfts, das seit 1991 in der Stadt vorhanden ist, hängen.

Eröffnet hat es Ilde Montanari - für alle Michela - die wir mit dem Distretto Urbano del Commercio getroffen haben, um die Geschichte seiner Tätigkeit zu erfahren.

 

Michela wählte unsere Stadt als ihr Zuhause für ihr Geschäft: "Ich hatte drei Jahre in Mailand gearbeitet, immer im Bereich der gebrauchten Kleidung, und ich suchte nach einem Ort, an dem ich mein Geschäft aufbauen konnte. Ich ging nach Brescia und Verona, aber als ich in Bergamo ankam, war ich von seiner außergewöhnlichen Schönheit verzaubert und blieb. "

Michelas Geschichte beginnt in Taranto kurz nach dem Abschluss der Kunstschule: "Ich wollte weiter Architektur studieren und mich einschreiben, aber dazu musste ich umziehen und zu der Zeit ließ mich meine Mutter nicht."

Als konkretes und gewagtes Mädchen mit einer gewissen Leidenschaft für Kleidung begann sie, ihre erste Modelinie zu entwerfen und zu kreieren. Entschlossenheit und Können - sowie die Liebe zu ihrem Ehemann - brachten sie dann nach Mailand, wo sie drei Jahre lang für ein Designer-Bekleidungsgeschäft direkt in der Via della Spiga verantwortlich war, im Herzen des Einkaufs der großen Modemarken.

In diesen Jahren entwickelte Michela eine große Kompetenz, um die Qualität der Kleidungsstücke (Taschen, Schuhe und Kleidung) und die einzigartigen Eigenschaften der Stylisten zu erkennen. Heute könnte man sagen, dass sie "ein absolutes Auge" darin hat, Fälschungen und Kopien zu erkennen.

„Auf Stoffe, Klebstoffe und Details muss geachtet werden. Einige Haute Couture-Kleidungsstücke haben oft auch Codes ", erklärt sie und zeigt sehr elegante Valentino-Sandalen mit sicheren, aber feinen Gesten, wie beim Umgang mit Kunstwerken.

Mode ist für sie eine Form von Kunst und Schönheit und muss daher für jedermann zugänglich sein. Daher die Idee, secondhand (gebrauchte) Kleidung und Accessoires zu verkaufen, um jedem die Möglichkeit zu geben, den Traum von einem Designerkleidungsstück zu verwirklichen, sei es Armani, Gucci, Caovilla oder Chanel, und sich wie Carrie Bradshaw von Sex And the City mit ihrem Manolo Blahnik zu fühlen.

Im Geschäft im ersten Stock sind Kleider für Zeremonien die Meister, und es ist nicht ungewöhnlich, ein Kleid zu finden, das kurz zuvor auf dem roten Teppich von Cannes oder auf einem Laufsteg auf der ganzen Welt gesehen wurde.

Michela nimmt Kleidung und Accessoires von Modenschauen oder privat und bringt sie nach sorgfältiger Prüfung des Zustands des Kleidungsstücks wieder in Umlauf, damit jemand anderes sie erleben kann. "Ich mag die Idee, Dingen ein zweites Leben zu geben und Träume für mehr Menschen wahr werden zu lassen.”.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen Menschen ein Designerkleidungsstück loswerden: Es gibt Menschen, denen die Garderobe langweilig ist, die nicht mehrmals dasselbe Kleid tragen können, die ein falsches Geschenk erhalten haben und die wahrscheinlich mit Michela die Idee teilen, ein wenig Magie zu verbreiten.

Unnötig zu verbergen, dass wir gerne besondere Anekdoten und vielleicht etwas Klatsch entdeckt hätten, aber Michela - Frau Montanari - hat eine strenge Zurückhaltung bewahrt, die Sorgfalt und Professionalität bestätigt.

Schließlich öffnete sie die Türen des Bereichs, der Brautkleidern gewidmet ist - die wir normalerweise in Hochglanzmagazinen betrachten und die für viele hier Wirklichkeit werden - und hier schenkte sie uns ihr größtes Lächeln: „Wir kleiden Jungvermählten und Bräute zum ersten Mal, zweite, dritte Ehe und jetzt auch de facto Paare. Es ist das größte Gefühl für mich, sie glücklich und aufgeregt in ihrem Traumkleid zu sehen, dass sie sich nie vorgestellt hätten, sie könnten es tragen. "

Die Nüchternheit - die die Mode manchmal vernachlässigt - findet hier ihre Heimat in den Wegen und dem nachhaltigen Projekt von Michela und ihrem Markt.


Mehr

Der Mercatino Michela ist einer der Orte, die denjenigen bekannt sind, die das Zentrum und die Cinque Vie besuchen. Warten Sie einfach an der Bushaltestelle am Ende der Via Zambonate und schauen Sie über die Fensterläden, um die kleinen Fenster zu sehen, an denen die grünen Schilder dieses besonderen Geschäfts, das seit 1991 in der Stadt vorhanden ist, hängen.

Eröffnet hat es Ilde Montanari - für alle Michela - die wir mit dem Distretto Urbano del Commercio getroffen haben, um die Geschichte seiner Tätigkeit zu erfahren.

 

Michela wählte unsere Stadt als ihr Zuhause für ihr Geschäft: "Ich hatte drei Jahre in Mailand gearbeitet, immer im Bereich der gebrauchten Kleidung, und ich suchte nach einem Ort, an dem ich mein Geschäft aufbauen konnte. Ich ging nach Brescia und Verona, aber als ich in Bergamo ankam, war ich von seiner außergewöhnlichen Schönheit verzaubert und blieb. "

Michelas Geschichte beginnt in Taranto kurz nach dem Abschluss der Kunstschule: "Ich wollte weiter Architektur studieren und mich einschreiben, aber dazu musste ich umziehen und zu der Zeit ließ mich meine Mutter nicht."

Als konkretes und gewagtes Mädchen mit einer gewissen Leidenschaft für Kleidung begann sie, ihre erste Modelinie zu entwerfen und zu kreieren. Entschlossenheit und Können - sowie die Liebe zu ihrem Ehemann - brachten sie dann nach Mailand, wo sie drei Jahre lang für ein Designer-Bekleidungsgeschäft direkt in der Via della Spiga verantwortlich war, im Herzen des Einkaufs der großen Modemarken.

In diesen Jahren entwickelte Michela eine große Kompetenz, um die Qualität der Kleidungsstücke (Taschen, Schuhe und Kleidung) und die einzigartigen Eigenschaften der Stylisten zu erkennen. Heute könnte man sagen, dass sie "ein absolutes Auge" darin hat, Fälschungen und Kopien zu erkennen.

„Auf Stoffe, Klebstoffe und Details muss geachtet werden. Einige Haute Couture-Kleidungsstücke haben oft auch Codes ", erklärt sie und zeigt sehr elegante Valentino-Sandalen mit sicheren, aber feinen Gesten, wie beim Umgang mit Kunstwerken.

Mode ist für sie eine Form von Kunst und Schönheit und muss daher für jedermann zugänglich sein. Daher die Idee, secondhand (gebrauchte) Kleidung und Accessoires zu verkaufen, um jedem die Möglichkeit zu geben, den Traum von einem Designerkleidungsstück zu verwirklichen, sei es Armani, Gucci, Caovilla oder Chanel, und sich wie Carrie Bradshaw von Sex And the City mit ihrem Manolo Blahnik zu fühlen.

Im Geschäft im ersten Stock sind Kleider für Zeremonien die Meister, und es ist nicht ungewöhnlich, ein Kleid zu finden, das kurz zuvor auf dem roten Teppich von Cannes oder auf einem Laufsteg auf der ganzen Welt gesehen wurde.

Michela nimmt Kleidung und Accessoires von Modenschauen oder privat und bringt sie nach sorgfältiger Prüfung des Zustands des Kleidungsstücks wieder in Umlauf, damit jemand anderes sie erleben kann. "Ich mag die Idee, Dingen ein zweites Leben zu geben und Träume für mehr Menschen wahr werden zu lassen.”.

Es gibt verschiedene Situationen, in denen Menschen ein Designerkleidungsstück loswerden: Es gibt Menschen, denen die Garderobe langweilig ist, die nicht mehrmals dasselbe Kleid tragen können, die ein falsches Geschenk erhalten haben und die wahrscheinlich mit Michela die Idee teilen, ein wenig Magie zu verbreiten.

Unnötig zu verbergen, dass wir gerne besondere Anekdoten und vielleicht etwas Klatsch entdeckt hätten, aber Michela - Frau Montanari - hat eine strenge Zurückhaltung bewahrt, die Sorgfalt und Professionalität bestätigt.

Schließlich öffnete sie die Türen des Bereichs, der Brautkleidern gewidmet ist - die wir normalerweise in Hochglanzmagazinen betrachten und die für viele hier Wirklichkeit werden - und hier schenkte sie uns ihr größtes Lächeln: „Wir kleiden Jungvermählten und Bräute zum ersten Mal, zweite, dritte Ehe und jetzt auch de facto Paare. Es ist das größte Gefühl für mich, sie glücklich und aufgeregt in ihrem Traumkleid zu sehen, dass sie sich nie vorgestellt hätten, sie könnten es tragen. "

Die Nüchternheit - die die Mode manchmal vernachlässigt - findet hier ihre Heimat in den Wegen und dem nachhaltigen Projekt von Michela und ihrem Markt.


Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft

B&B Bonne Nuit!

Das Shoppingviereck  Made in Bergamo

C'ERA UNA VOLTA

RESTAURANT VASINIKO’

BOTEGA CAFFè CACAO

Der Bergamo-Landmarkt

Hier alle Daten

Der Bergamo-Landmarkt

Sentierone, 24121 Bergamo, Bergamo

sky line home

Sala Greppi
Borgo San Leonardo
Festival Donizetti Opera

Von 19. November 2020 bis 06. Dezember 2020

Festival Donizetti Opera

Piazza Camillo Benso Conte di Cavour, 15, 24121 Bergamo, Bergamo
FREE WALKING TOUR BERGAMO

Hier alle Daten

FREE WALKING TOUR BERGAMO

Piazza Mercato delle Scarpe, 24129 Bergamo, Bergamo

B.LOFT