Die historischen Häuser von Stezzano

Beschreibung

Zwischen dem achtzehnten  und neunzehnten Jahrhundert, einige Adelsfamilien  von Bergamo entschieden sich ein Landhaus  in Stezzano, damals ein kleines Dorf  von der Stadt zu bauen zu bauen.

So entstanden in der Mitte der Zucht von Seidenraupen  und Spinnereien, mehrere Villen von außergewöhnlicher Schönheit, die ein neues Gesicht dieser Ecke gaben.

Villa Zanchi, Villa Morlani, Villa Grumelli-Pedrocca, Villa Moroni: entdecken Sie mit uns diese schönen Häuser im historischen Zentrum von Stezzano.


Villa Caroli-Zanchi ist eines der bekanntesten  historischer Häuser der Lombardei, dank der Harmonie der Architektur, den neoklassizistischen Stil von des äußeren Teils und der eklektischem Geschmack des Inneren. Die Villen von Palladio, die großen venezianischen Architekten waren das inspirierende Beispiel.

Wenn Sie durch die  großen Glasfenster  schauen, werden Sie die Kristall-Kronleuchter, die Spiegel sehen, die Gemälde, die Wandteppiche  und vergoldeten Rahmen, die die Zimmer schmücken. Umgeben von einem 4 Hektar großen Park , dervon einem schönen Teich mit dem Neptunbrunnen , Brunnen und künstlicher Höhlen verschönert ist.

Villa Morlani liegt etwas außerhalb des historischen Kerns. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem fünfzehnten  und sechzehnten Jahrhundert, aber das Gebäude besteht aus mehreren Teilen, die im Laufe der Jahrhunderte gebaut wurden. Sie finden auch eine kleine Kirche, für St. Elizabeth, schon  im Jahre 1575 in historischen Quellen über einen Besuch in Stezzano von Carlo Borromeo. In abgelegener Position im Vergleich zu anderen historischen Häusern, ist Villa Morlani ein verstecktes Juwel: eine imposante Treppe, die neoklassische Dekorationen, die die Sala degli Stucchi schmücken, den Empire-Raum und die runde Stube, auf den Garten.

Wenn Villa Moroni Sie an die Villa Reale in Monza erinnert, dann erkennen Sie  des Grafen Moroni seine Absicht. In der Tat, im frühen neunzehnten  Jahrhundert, hat er sich einem Schüler von Piermarini anvertraut, um im wesentlichen den ersten Kern des Gebäudes zu ändern, und zu fordern, dass es tatsächlich der Villa Reale von Monza ähneln würde. Auch hier ist die Fassade nach neoklassischem Geschmack, nüchtern und elegant.

 

Schließlich beherbergt Villa Grumelli Pedrocca- Maffeis jetzt die Büros des Rathauses und der Stadtbibliothek . Sie stammt aus dem achtzehnten Jahrhundert und wurde  im folgenden Jahrhundert modifiziert und erweitert, mit dem Zusatz von geometrischen Verzierungen an den Türen und Fenstern und Türmchen an den Ecken. Beim Betreten werden Sie von den reichen Verzierungen , geometrischen Mustern und Kassettendecken beeindruckt sein

Mehr

Zwischen dem achtzehnten  und neunzehnten Jahrhundert, einige Adelsfamilien  von Bergamo entschieden sich ein Landhaus  in Stezzano, damals ein kleines Dorf  von der Stadt zu bauen zu bauen.

So entstanden in der Mitte der Zucht von Seidenraupen  und Spinnereien, mehrere Villen von außergewöhnlicher Schönheit, die ein neues Gesicht dieser Ecke gaben.

Villa Zanchi, Villa Morlani, Villa Grumelli-Pedrocca, Villa Moroni: entdecken Sie mit uns diese schönen Häuser im historischen Zentrum von Stezzano.


Villa Caroli-Zanchi ist eines der bekanntesten  historischer Häuser der Lombardei, dank der Harmonie der Architektur, den neoklassizistischen Stil von des äußeren Teils und der eklektischem Geschmack des Inneren. Die Villen von Palladio, die großen venezianischen Architekten waren das inspirierende Beispiel.

Wenn Sie durch die  großen Glasfenster  schauen, werden Sie die Kristall-Kronleuchter, die Spiegel sehen, die Gemälde, die Wandteppiche  und vergoldeten Rahmen, die die Zimmer schmücken. Umgeben von einem 4 Hektar großen Park , dervon einem schönen Teich mit dem Neptunbrunnen , Brunnen und künstlicher Höhlen verschönert ist.

Villa Morlani liegt etwas außerhalb des historischen Kerns. Das ursprüngliche Gebäude stammt aus dem fünfzehnten  und sechzehnten Jahrhundert, aber das Gebäude besteht aus mehreren Teilen, die im Laufe der Jahrhunderte gebaut wurden. Sie finden auch eine kleine Kirche, für St. Elizabeth, schon  im Jahre 1575 in historischen Quellen über einen Besuch in Stezzano von Carlo Borromeo. In abgelegener Position im Vergleich zu anderen historischen Häusern, ist Villa Morlani ein verstecktes Juwel: eine imposante Treppe, die neoklassische Dekorationen, die die Sala degli Stucchi schmücken, den Empire-Raum und die runde Stube, auf den Garten.

Wenn Villa Moroni Sie an die Villa Reale in Monza erinnert, dann erkennen Sie  des Grafen Moroni seine Absicht. In der Tat, im frühen neunzehnten  Jahrhundert, hat er sich einem Schüler von Piermarini anvertraut, um im wesentlichen den ersten Kern des Gebäudes zu ändern, und zu fordern, dass es tatsächlich der Villa Reale von Monza ähneln würde. Auch hier ist die Fassade nach neoklassischem Geschmack, nüchtern und elegant.

 

Schließlich beherbergt Villa Grumelli Pedrocca- Maffeis jetzt die Büros des Rathauses und der Stadtbibliothek . Sie stammt aus dem achtzehnten Jahrhundert und wurde  im folgenden Jahrhundert modifiziert und erweitert, mit dem Zusatz von geometrischen Verzierungen an den Türen und Fenstern und Türmchen an den Ecken. Beim Betreten werden Sie von den reichen Verzierungen , geometrischen Mustern und Kassettendecken beeindruckt sein