Sprung des ehpaares

Sprung des ehpaares

Beschreibung

Eines Tages im Frühjahr 1871 ein polnischer Musiker namens Massimiliano Prihoda, der im Teatro della Scala in Mailand auftreten musste, ging seine Verwandten besuchen, die vor Jahren in Dorga, im Serio Tal, gezogen waren.

Er war so beeindruckt von der schönen Landschaft , vor allem vom Presolana-Pass, dass er beschloss, mit seiner Frau Anna Stereat, Malerin, dort zurückzukehren. Die beiden schlenderten oft zum Belvedere, eine Klippe, die das Ende eines Weges im Wald war: die Einheimischen gewöhnten sich schnell an diesem Paar von Fremden und begannen, sie "Ehegatten" zu nennen .

Ohne ersichtlichen Grund, an einem späten Septembertag nach einem heftigen Regenschauer, gingen die beiden jungen Leute zur Klippe; , nachdem Anna das Porträt ihres Mannes gemalt hatte, und er eine kurze Melodie fuer seiner Frau komponiert hatte, warfen sie sich umarmt von der Klippe in Leere, und so wurden sie am nächsten Tag an der Basis des Felsens gefunden.
Seitdem heißt dieser Ort der Sprung des Ehepaars und ist ein Ziel für alle Verliebten, die hierher kommen um Blumen zu werfen, die ihrer Liebe Glück bringen sollten.


Besonderheiten:

Es scheint, dass das Bild von Anna Stereat zufällig in Bombay (Indien) im Prince of Wales Museum of Western Indien gefunden wurde, und die Partitur wurde vor kurzem in der Bibliothek des Gaetano Donizetti Konservatorium in Bergamo wieder entdeckt.

Mehr

Eines Tages im Frühjahr 1871 ein polnischer Musiker namens Massimiliano Prihoda, der im Teatro della Scala in Mailand auftreten musste, ging seine Verwandten besuchen, die vor Jahren in Dorga, im Serio Tal, gezogen waren.

Er war so beeindruckt von der schönen Landschaft , vor allem vom Presolana-Pass, dass er beschloss, mit seiner Frau Anna Stereat, Malerin, dort zurückzukehren. Die beiden schlenderten oft zum Belvedere, eine Klippe, die das Ende eines Weges im Wald war: die Einheimischen gewöhnten sich schnell an diesem Paar von Fremden und begannen, sie "Ehegatten" zu nennen .

Ohne ersichtlichen Grund, an einem späten Septembertag nach einem heftigen Regenschauer, gingen die beiden jungen Leute zur Klippe; , nachdem Anna das Porträt ihres Mannes gemalt hatte, und er eine kurze Melodie fuer seiner Frau komponiert hatte, warfen sie sich umarmt von der Klippe in Leere, und so wurden sie am nächsten Tag an der Basis des Felsens gefunden.
Seitdem heißt dieser Ort der Sprung des Ehepaars und ist ein Ziel für alle Verliebten, die hierher kommen um Blumen zu werfen, die ihrer Liebe Glück bringen sollten.


Besonderheiten:

Es scheint, dass das Bild von Anna Stereat zufällig in Bombay (Indien) im Prince of Wales Museum of Western Indien gefunden wurde, und die Partitur wurde vor kurzem in der Bibliothek des Gaetano Donizetti Konservatorium in Bergamo wieder entdeckt.

Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft