AMINTA Ferienhaus

AMINTA Ferienhaus

Beschreibung

Wohnungen (bis zu 4 Personen) mit unabhängiger Küche für kurze und längere Aufenthalte. Ein Hektar Grün steht den Gästen zur Verfügung. Behindertengerechter Aufzug, Parkplatz, Sat-TV, voll ausgestattete Küche mit Geschirr, Moka, Mikrowelle.

Das notwendige Frühstück für den ersten Tag (Tee, Kaffee, Butter, Marmelade, etc.) ist in den Kosten für den Aufenthalt enthalten.

Bade- und Bettwäsche, Haartrockner, Toilettenartikel. Babybett auf Anfrage.

Laserdrucker, Waschmaschine, Bügelbrett und Bügeleisen, Staubsauger vorhanden.

Außenbereich mit Sonnenschirmen, Tischen, Sonnenliegen und Liegestühlen.

Möglichkeit Transport / Shuttle von und zum Flughafen und Bahnhöfe.

Zwei Buslinien zur Innenstadt (Linien 9 und 6) 500 Meter entfernt


In Bergamo, in Valtesse, am Fuße des Hügels Maresana, im Herzen des Parco dei Colli, in einer Oase der Ruhe und des Friedens, mit einem unvergesslichen Blick auf die Oberstadt.

Eine Stunde von den Skipisten des Valle Brembana (Foppolo-Carona) und Valle Seriana (Monte Pora) und nur einen Steinwurf von der Oberstadt entfernt, ist es auch ein idealer Ort für Wintersportferien, ohne auf Spaziergänge im historischen und kulturellen Herzen  von Bergamo verzichten zu müssen. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und entspannende Spaziergänge auf Radwegen im Parco dei Colli.

Geeignet für Studien- und Arbeitsaufenthalte. Apartments (bis zu 4 Personen) mit unabhängiger Küche für kurze und längere Aufenthalte. Ein Hektar Grün steht den Gästen zur Verfügung.

Mehr

Wohnungen (bis zu 4 Personen) mit unabhängiger Küche für kurze und längere Aufenthalte. Ein Hektar Grün steht den Gästen zur Verfügung. Behindertengerechter Aufzug, Parkplatz, Sat-TV, voll ausgestattete Küche mit Geschirr, Moka, Mikrowelle.

Das notwendige Frühstück für den ersten Tag (Tee, Kaffee, Butter, Marmelade, etc.) ist in den Kosten für den Aufenthalt enthalten.

Bade- und Bettwäsche, Haartrockner, Toilettenartikel. Babybett auf Anfrage.

Laserdrucker, Waschmaschine, Bügelbrett und Bügeleisen, Staubsauger vorhanden.

Außenbereich mit Sonnenschirmen, Tischen, Sonnenliegen und Liegestühlen.

Möglichkeit Transport / Shuttle von und zum Flughafen und Bahnhöfe.

Zwei Buslinien zur Innenstadt (Linien 9 und 6) 500 Meter entfernt


In Bergamo, in Valtesse, am Fuße des Hügels Maresana, im Herzen des Parco dei Colli, in einer Oase der Ruhe und des Friedens, mit einem unvergesslichen Blick auf die Oberstadt.

Eine Stunde von den Skipisten des Valle Brembana (Foppolo-Carona) und Valle Seriana (Monte Pora) und nur einen Steinwurf von der Oberstadt entfernt, ist es auch ein idealer Ort für Wintersportferien, ohne auf Spaziergänge im historischen und kulturellen Herzen  von Bergamo verzichten zu müssen. Idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und entspannende Spaziergänge auf Radwegen im Parco dei Colli.

Geeignet für Studien- und Arbeitsaufenthalte. Apartments (bis zu 4 Personen) mit unabhängiger Küche für kurze und längere Aufenthalte. Ein Hektar Grün steht den Gästen zur Verfügung.

  • +393351908628
  • +393351908628
Parcheggio
Parcheggio all'aperto in area riservata davanti alla casa
Internet
Wifi a pagamento
Tiere
I piccoli animali sono graditi ospiti
Altre informazioni
"Aminta" è una favola pastorale composta da Torquato Tasso nel 1573 e pubblicata nel 1580 ca. Trama Un pastore, Aminta, si innamora di una ninfa, Silvia, ma non viene ricambiato. Dafne, amica di Silvia, gli consiglia di recarsi alla fonte dove si bagna di solito Silvia. Silvia viene aggredita alla fonte da un satiro che si appresta a violentarla, quando interviene Aminta che la salva. Ma lei, ingrata, scappa senza ringraziarlo. Aminta trova un velo appartenente a Silvia sporco di sangue e pensa che sia stata sbranata dai lupi. Addolorato per la presunta morte dell'amata decide di suicidarsi gettandosi da una rupe. Silvia, che in realtà non è morta, ricevuta la notizia del suicidio di Aminta, presa dal rimorso e resasi conto di amarlo si avvicina al corpo piangendo disperata. Ma Aminta è ancora vivo perché un cespuglio ha attutito la caduta e riprende i sensi e così la vicenda si conclude con il matrimonio dei due. L'opera L'opera ha un tono lirico piuttosto drammatico e fa l'elogio dell'età dell'oro, quando l'uomo viveva a contatto con la natura, libero dagli impacci di una morale convenzionale creata dalla cosiddetta civiltà. L'Aminta esprime "una fondamentale aspirazione dell'anima e della poesia tassiana: l'abbandono al piacere, a una voluttà obliosa, il vagheggiamento di un libero espandersi dell'anima e dei sensi, o meglio di una sensualità trasfigurata in dolcezza, in pura, immediata gioia vitale senza più la coscienza del limite e del peccato" (Pazzaglia). E si inquadra benissimo nel clima della vita vagheggiata alla corte estense, alcune personalità della quale è forse possibile intravedere nei personaggi dell'opera. [da Wikipedia]