Via Ripa Pasqualina

Beschreibung

Der Weg beginnt an der Ecke eines Turmhauses, das auf Via Astino blickt.

Am Anfang beginnt der Weg sanft. Nachdem man aber Via del Celtro (aus dem Dialektalem „Selter“ und aus dem Lateinischem „Ciltrum“, d.h. Bogen) überwunden hat, wird dieser enger und etwas steiler, bis er sich in eine gepflasterte Treppe verwandelt, die auf einer asphaltierten Straße endet, die an Via Sudorno (mittelalterlicher Name, der auf den Kult des Gottes Saturn hinweist) anschließt.


Mehr

Der Weg beginnt an der Ecke eines Turmhauses, das auf Via Astino blickt.

Am Anfang beginnt der Weg sanft. Nachdem man aber Via del Celtro (aus dem Dialektalem „Selter“ und aus dem Lateinischem „Ciltrum“, d.h. Bogen) überwunden hat, wird dieser enger und etwas steiler, bis er sich in eine gepflasterte Treppe verwandelt, die auf einer asphaltierten Straße endet, die an Via Sudorno (mittelalterlicher Name, der auf den Kult des Gottes Saturn hinweist) anschließt.


Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft

Ex Kloster von Astino
Das Tal der Biodiversität

Michele's Kitchen

L’Atelier di Rita Patelli

LOZZA

  • +39035252580
  • Bergamo
    Via Madonna del Bosco, 21

Ferienwohnung "Abba"

  • tizle25@yahoo.it
  • +39 338 7122671
  • Via Giuseppe Cesare Abba, 3, 24128 Bergamo , Bergamo

AGIAT - Associazione Guide Interpreti e Accompagnatori Turistici

Agriturismo Marco

MALGA

OSTERIA AL GIGIANCA

DONNE IRREGOLARI (UNREGELMÄSSIGE FRAUEN)

Von 01. Juni 2019 bis 30. September 2019

Residence Il Polaresco [rta]