Abtei von Sant'Egidio in Fontanella

Beschreibung


Bei einem Besuch dieser schönen Abtei, die vor tausend Jahren gegründet wurde, können Sie immer noch die Atmosphäre der Zeit der Ritter, Kreuzzüge und des religiösen Geheimnisses erfassen.

Mitten in den üppigen Wäldern des Monte Canto hat diese Kirche ihre strenge romanische Architektur und Charme beibehalten, mit Fragmente von Fresken verziert, die früher seine Wände ganz dekorierten.

In diesem bezaubernden Ort führten die Mönche von Cluny ein Leben zwischen Meditation und Gebete für die Seele des Gründers und seiner Familie. Heute wohnen die Mönche nicht mehr dort, aber wenn Sie zwischen den Gebäuden hinter der Kirche spazieren werden, wird es so sein als wären Sie wieder in ihrer Zeit.


Besonderheiten:

Außerhalb der Kirche, in einer ungewöhnlichen Position gibt es ein altes Grab . Niemand weiß, wer es gehört hat und warum es da ist auf dem Kirchhof. Aber es ist nicht das einzige geheimnisvolle Grab im Kloster: es gibt ein weiteres altes Grab mit eingelegtem Deckel mit einer Figur eines Mädchens.

Die Tradition geht auf die mythische Figur des Teoperga zurück, die Schwester von St. Albert von Prezzate, der Gründer der Abtei. 

Die Geheimnisse nicht zu Ende, es gibt viele, die sich fragen, was die Bedeutung der an der Basis von einer der Säulen geschnitzten Gesichtern, oder was der Sinn des gekrönt Kopfes auf dem großen äußeren Bogen.

Mehr


Bei einem Besuch dieser schönen Abtei, die vor tausend Jahren gegründet wurde, können Sie immer noch die Atmosphäre der Zeit der Ritter, Kreuzzüge und des religiösen Geheimnisses erfassen.

Mitten in den üppigen Wäldern des Monte Canto hat diese Kirche ihre strenge romanische Architektur und Charme beibehalten, mit Fragmente von Fresken verziert, die früher seine Wände ganz dekorierten.

In diesem bezaubernden Ort führten die Mönche von Cluny ein Leben zwischen Meditation und Gebete für die Seele des Gründers und seiner Familie. Heute wohnen die Mönche nicht mehr dort, aber wenn Sie zwischen den Gebäuden hinter der Kirche spazieren werden, wird es so sein als wären Sie wieder in ihrer Zeit.


Besonderheiten:

Außerhalb der Kirche, in einer ungewöhnlichen Position gibt es ein altes Grab . Niemand weiß, wer es gehört hat und warum es da ist auf dem Kirchhof. Aber es ist nicht das einzige geheimnisvolle Grab im Kloster: es gibt ein weiteres altes Grab mit eingelegtem Deckel mit einer Figur eines Mädchens.

Die Tradition geht auf die mythische Figur des Teoperga zurück, die Schwester von St. Albert von Prezzate, der Gründer der Abtei. 

Die Geheimnisse nicht zu Ende, es gibt viele, die sich fragen, was die Bedeutung der an der Basis von einer der Säulen geschnitzten Gesichtern, oder was der Sinn des gekrönt Kopfes auf dem großen äußeren Bogen.