Das Geburtshaus des Donizetti • • Visit Bergamo

Das Geburtshaus des Donizetti

Beschreibung

Dies sind die Worte, mit denen einer der fünf bedeutendsten Komponisten aller Zeiten , in einem Brief an Simone Mayr, das Haus seiner Herkunftsfamilie beschreibt.
Der Geburtsort von Donizetti, als nationales Denkmal ernannt, ist hier in Bergamo in Borgo Canale, wo die Gebäude damals etwas heruntergekommen und arm waren.
Die Familie des Komponisten lebten im Keller des Gebäudes, das heute im Erdgeschoss besichtigt werden kann, das über eine schmale Treppe zu erreichen ist. Die Umgebung war sehr einfach, bestehend aus zwei Zimmern, die als Küche und Schlafzimmer, sowie von Räumen die als Brunnen und Eisschrank dienten.
Sein Schicksal scheint geschrieben zu sein: in seinem Leben webte er Noten seiner unsterblichen Kompositionen, wie seine Eltern Stoffe. Die Eltern des Meisters waren in der Tat Schneider und gehörten dem niedrigeren Teil der Bevölkerung, die für die Reichen der schönen Paläste der Oberstadt arbeiteten. Donizetti erlöste seine bescheidene Herkunft, in dem er in der ganzen Welt berühmt wurde und Glanz seiner Stadt brachte.


Seit einiger Zeit koennen Sie  einen Tag im Haus Donizetti erleben dank der Projekt Impronte Sonore (klingende Spuren) erleben: einen Medienpfad, der die Geräusche an Leben einer Familie des achtzehnten Jahrhunderts in Bergamo, eine wirklich erstaunliche intensiveres Erlebnis, hervorruft. 

Mach Weiter

Dies sind die Worte, mit denen einer der fünf bedeutendsten Komponisten aller Zeiten , in einem Brief an Simone Mayr, das Haus seiner Herkunftsfamilie beschreibt.
Der Geburtsort von Donizetti, als nationales Denkmal ernannt, ist hier in Bergamo in Borgo Canale, wo die Gebäude damals etwas heruntergekommen und arm waren.
Die Familie des Komponisten lebten im Keller des Gebäudes, das heute im Erdgeschoss besichtigt werden kann, das über eine schmale Treppe zu erreichen ist. Die Umgebung war sehr einfach, bestehend aus zwei Zimmern, die als Küche und Schlafzimmer, sowie von Räumen die als Brunnen und Eisschrank dienten.
Sein Schicksal scheint geschrieben zu sein: in seinem Leben webte er Noten seiner unsterblichen Kompositionen, wie seine Eltern Stoffe. Die Eltern des Meisters waren in der Tat Schneider und gehörten dem niedrigeren Teil der Bevölkerung, die für die Reichen der schönen Paläste der Oberstadt arbeiteten. Donizetti erlöste seine bescheidene Herkunft, in dem er in der ganzen Welt berühmt wurde und Glanz seiner Stadt brachte.


Seit einiger Zeit koennen Sie  einen Tag im Haus Donizetti erleben dank der Projekt Impronte Sonore (klingende Spuren) erleben: einen Medienpfad, der die Geräusche an Leben einer Familie des achtzehnten Jahrhunderts in Bergamo, eine wirklich erstaunliche intensiveres Erlebnis, hervorruft.