Funicolare San Vigilio (Seilbahn) • • Visit Bergamo

Funicolare San Vigilio (Seilbahn)

Beschreibung

Wenn Sie schon vom Zentrum von Bergamo die Piazza Mercato delle Scarpe in der Obertadt mit der ersten Seilbahn erreicht haben, unterbrechen Sie Ihren aufstieg nicht: nehmen Sie auch die zweite und steigen Sie auf dem Hügel von San Vigilio!

Diese Anlage führt zu einem ruhigen Ort, aber das ist wirklich wert, ihn zu erreichen, da er sich in der Natur befindet und der perfekte Ausgangspunkt für Spaziergänge im wunderschönen Parco dei Colli ist, mit einer gut geschützten Grünfläche von 4.700 Hektar. Am 27. August 1912 eingeweiht, wurde sie von Alessandro Ferretti, einer der wichtigsten italienischen Ingenieuren der Zeit, der Dutzende von Standseilbahnen konzipiert und fünfzehn persönlich ausgeführt hat.
Die Standseilbahn von St. Vigilio umfasst eine Länge von 630 Metern und einen Höhenunterschied von 90, mit einer Steigung von 10% bis 22%, und das garantiert einen weiten Blick über die Hügel und die Ebenen der Stadt und der Provinz.


Die Anlage von San Vigilio entsteht um die Urbanisierung des gleichnamigen Hügel zu fördern in dem man ihn mit dem Rest der Stadt verbindet. Der mechanische Teil wurde von der Société des Usines L. de Roll aus Bern gebaut, während die ursprünglichen Wagen von der Fervet (Fabbricazione E Riparazione Vagoni E Tramway). Diese Firma ist in Bergamo März 1907 gegründet worden und wurde schnell zu einem der großen nationalen mechanischen Stahlunternehmen und hat Tausende Arbeitsplätze für Bergamasker, die heute noch mit Stolz behaupten seine Mitarbeiter gewesen zu sein, geschaffen.

Trotz dem Erfolg der Seilbahn von San Vigilio, muss die Firma , die ausschließlich für seine Konstruktion gegründet wurde, im Jahr 1918 schließen; sie wird von einer städtischen Gesellschaft bis 1976 übernommen, als ihre Lizenz ausläuft.

Im Jahr 1984 entscheidet die Verwaltungskommission , dass es Zeit für eine radikale Veränderung des Systems ist und im Jahr 1987 und startet die Renovierung: die beiden Wagen mit 32 Plätze werden durch eine neue mit einer Kapazität von 55 Personen ersetzt und der Teil der Strecke mit der Verdoppelung wird abgesetzt.

Derzeit wird sie von ATB Spa (Azienda Trasporti Bergamo) veraltet und das Ticket ist mit der städtischen Karte die auch für die Busse gültig ist, integriert.

Mach Weiter

Wenn Sie schon vom Zentrum von Bergamo die Piazza Mercato delle Scarpe in der Obertadt mit der ersten Seilbahn erreicht haben, unterbrechen Sie Ihren aufstieg nicht: nehmen Sie auch die zweite und steigen Sie auf dem Hügel von San Vigilio!

Diese Anlage führt zu einem ruhigen Ort, aber das ist wirklich wert, ihn zu erreichen, da er sich in der Natur befindet und der perfekte Ausgangspunkt für Spaziergänge im wunderschönen Parco dei Colli ist, mit einer gut geschützten Grünfläche von 4.700 Hektar. Am 27. August 1912 eingeweiht, wurde sie von Alessandro Ferretti, einer der wichtigsten italienischen Ingenieuren der Zeit, der Dutzende von Standseilbahnen konzipiert und fünfzehn persönlich ausgeführt hat.
Die Standseilbahn von St. Vigilio umfasst eine Länge von 630 Metern und einen Höhenunterschied von 90, mit einer Steigung von 10% bis 22%, und das garantiert einen weiten Blick über die Hügel und die Ebenen der Stadt und der Provinz.


Die Anlage von San Vigilio entsteht um die Urbanisierung des gleichnamigen Hügel zu fördern in dem man ihn mit dem Rest der Stadt verbindet. Der mechanische Teil wurde von der Société des Usines L. de Roll aus Bern gebaut, während die ursprünglichen Wagen von der Fervet (Fabbricazione E Riparazione Vagoni E Tramway). Diese Firma ist in Bergamo März 1907 gegründet worden und wurde schnell zu einem der großen nationalen mechanischen Stahlunternehmen und hat Tausende Arbeitsplätze für Bergamasker, die heute noch mit Stolz behaupten seine Mitarbeiter gewesen zu sein, geschaffen.

Trotz dem Erfolg der Seilbahn von San Vigilio, muss die Firma , die ausschließlich für seine Konstruktion gegründet wurde, im Jahr 1918 schließen; sie wird von einer städtischen Gesellschaft bis 1976 übernommen, als ihre Lizenz ausläuft.

Im Jahr 1984 entscheidet die Verwaltungskommission , dass es Zeit für eine radikale Veränderung des Systems ist und im Jahr 1987 und startet die Renovierung: die beiden Wagen mit 32 Plätze werden durch eine neue mit einer Kapazität von 55 Personen ersetzt und der Teil der Strecke mit der Verdoppelung wird abgesetzt.

Derzeit wird sie von ATB Spa (Azienda Trasporti Bergamo) veraltet und das Ticket ist mit der städtischen Karte die auch für die Busse gültig ist, integriert.

Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft

Bianco su Bianco - Weiß auf Weiß

Von 22. Dezember 2016 bis 23. Dezember 2016

Bianco su Bianco - Weiß auf Weiß

Via Bartolomeo Colleoni, 4, 24129 Bergamo , Bergamo
Villa Muzio

IL DUCALE

Sant'Alessandro Tor
Ausstellung "Pilze: Geschichte und Wissenschaft aus einem anderen Königreich"

Von 30. Juli 2016 bis 07. Januar 2017

Ausstellung "Pilze:...

Piazza della Cittadella c/o Sala Viscontea, 24129 Bergamo , Bergamo
Das Geburtshaus des Donizetti

LA MARIANNA

Gambirasio Chiara

Armonie della sera - Harmonien des Abends

Hier alle Daten

Armonie della sera - Harmonien...

Via S. Salvatore, 11, 24129 Bergamo , Bergamo

Agnese Bergamo Old Town

A Casa Mia

City Moving