Glanz der Romanik Almennos • • Visit Bergamo

Glanz der Romanik Almennos

Beschreibung

Die Geschichte mit der Königin Teodolinda ist erzählenswert.

Einst gab es nicht einen Betagten in Lemine (so wurde die Ortschaft vor ihrer Aufteilung in die zwei Ortschaften: Almenno San Bartolomeo und Almenno San Salvatore genannt), der dieser sagenhaften Königin nicht den Bau eines jeden alten Gebäudes zuschrieb, das von der Norm des hiesigen Territoriums, das am Fuße des Val Brembana und des Val Imagna vom Brembo durchkreuzt wird, leicht abweicht.

Königin Teodolinda war es, die das Gotteshaus San Tomé und die schönen Kirchen San Giorgio und San Nicola und die der Madonna del Castello errichten ließ. Selbst die Brücke, von der einige Überreste noch heute aus dem Kiesbett emporragen, wurde von ihr gebaut.

Man erzählt, dass sie es war, die sich für diese Werke eingesetzt hat, während sie auf die Rückkehr ihres königlichen Bräutigams wartete, der fern von ihr einen Krieg zu führen hatte.


Mach Weiter

Die Geschichte mit der Königin Teodolinda ist erzählenswert.

Einst gab es nicht einen Betagten in Lemine (so wurde die Ortschaft vor ihrer Aufteilung in die zwei Ortschaften: Almenno San Bartolomeo und Almenno San Salvatore genannt), der dieser sagenhaften Königin nicht den Bau eines jeden alten Gebäudes zuschrieb, das von der Norm des hiesigen Territoriums, das am Fuße des Val Brembana und des Val Imagna vom Brembo durchkreuzt wird, leicht abweicht.

Königin Teodolinda war es, die das Gotteshaus San Tomé und die schönen Kirchen San Giorgio und San Nicola und die der Madonna del Castello errichten ließ. Selbst die Brücke, von der einige Überreste noch heute aus dem Kiesbett emporragen, wurde von ihr gebaut.

Man erzählt, dass sie es war, die sich für diese Werke eingesetzt hat, während sie auf die Rückkehr ihres königlichen Bräutigams wartete, der fern von ihr einen Krieg zu führen hatte.


Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft