Venezianische Stadttore • • Visit Bergamo

Venezianische Stadttore

Beschreibung

Unter Ausnahme des Stadttors S.Agostino gehen die Namen der Stadttore, die an der venezianischen Mauer liegen, allesamt auf nahe gelegene Kirchen zurück, die abgerissen worden waren, um den Bau der imposanten Mauern zu ermöglichen.

Auf allen Toren ist der Markuslöwe, das Symbol der Republik Venedig, zu sehen und von jedem dieser Tore ging eine wichtige Straßenverbindung zu Nachbarstädten ab: die Straße an der Porta S. Alessandro führte nach Lecco und Como, die an der Porta S. Lorenzo zu den Städten jenseits der Alpen, die an der Porta S. Agostino zur Lagunenstadt Venedig und die an der Porta S. Giacomo nach Mailand. Porta S. Giacomo ist das monumentalste und eleganteste Stadttor. Seine weiße Marmorverkleidung war bis zur Messewiese (dem heutigen Centro Piacentiniano) sichtbar. 


Mach Weiter

Unter Ausnahme des Stadttors S.Agostino gehen die Namen der Stadttore, die an der venezianischen Mauer liegen, allesamt auf nahe gelegene Kirchen zurück, die abgerissen worden waren, um den Bau der imposanten Mauern zu ermöglichen.

Auf allen Toren ist der Markuslöwe, das Symbol der Republik Venedig, zu sehen und von jedem dieser Tore ging eine wichtige Straßenverbindung zu Nachbarstädten ab: die Straße an der Porta S. Alessandro führte nach Lecco und Como, die an der Porta S. Lorenzo zu den Städten jenseits der Alpen, die an der Porta S. Agostino zur Lagunenstadt Venedig und die an der Porta S. Giacomo nach Mailand. Porta S. Giacomo ist das monumentalste und eleganteste Stadttor. Seine weiße Marmorverkleidung war bis zur Messewiese (dem heutigen Centro Piacentiniano) sichtbar. 


Verpassen Sie nicht …. In der Nachbarschaft