Wallfahrtskirche 'Santuario della Forcella' • • Visit Bergamo

Wallfahrtskirche 'Santuario della Forcella'

Beschreibung

Auf halbem Wege, zwischen dem Ort Pradalunga und den antiken Steinbrüchen, befindet sich das Heiligtum zur Forcella, dessen Namen sich aus dem Durchreiseort auf der berühmten antiken Strada Mercatorum ableitet.

Während der Pest im Jahre 1630 gaben die Einwohner von Pradalunga das Gelübde ab, auf dem Hügel der Forcella ein Heiligtum zu errichten, das der Madona della Neve, die von den Arbeitern der Steinbrüche als heilige Figur anerkannt wird, gewidmet ist.

Zu den religiösen Merkmalen, die dem Heiligtum so sehr Aufmerksamkeit haben zukommen lassen, dass es dort zu Pilgerfahrten gekommen ist, sind die Votivgaben, mit denen das Heiligtum reich geschmückt ist: Davon gibt es gut fünfzig; von denen einige unbekannter Autoren, viele unbekannter Maler und weitere von höher geschätzten Malern stammen.


Mach Weiter

Auf halbem Wege, zwischen dem Ort Pradalunga und den antiken Steinbrüchen, befindet sich das Heiligtum zur Forcella, dessen Namen sich aus dem Durchreiseort auf der berühmten antiken Strada Mercatorum ableitet.

Während der Pest im Jahre 1630 gaben die Einwohner von Pradalunga das Gelübde ab, auf dem Hügel der Forcella ein Heiligtum zu errichten, das der Madona della Neve, die von den Arbeitern der Steinbrüche als heilige Figur anerkannt wird, gewidmet ist.

Zu den religiösen Merkmalen, die dem Heiligtum so sehr Aufmerksamkeit haben zukommen lassen, dass es dort zu Pilgerfahrten gekommen ist, sind die Votivgaben, mit denen das Heiligtum reich geschmückt ist: Davon gibt es gut fünfzig; von denen einige unbekannter Autoren, viele unbekannter Maler und weitere von höher geschätzten Malern stammen.