Kreativität und Natur in der Küche! Was wird das grüne Rezept des Jahr sein? Sie können es entscheiden, in dem Sie  nur einen Platz beim Abendessen der Chefs der Landschaft reservieren, dass am  Mittwoch, den  22. Juli im Gourmet-Restaurant der Oberstadt stattfinden wird: so können Sie ein Teil des Volksjury sein.

Verpassen Sie das nicht!

Werden Sie ein Tag in der Stadt verbringen  und sind auf der Suche nach einem einzigartigen Abendessen? Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen, und seien Sie Hauptfigur in dieser aufregenden Erfahrung, seien Sie schnell! Am Mittwoch, den 22. Juli finden das nicht zu verpassen Abendessen statt, in dem man das Rezept  als Kulturgut der  5.Ausgabe der Meister der Landschaft belohnen wird, nach der gastronomischen Auswahl "Green Food und den Chefs der Landschaft" des Gruppo Editoriale L'Espresso gefördert und von D Republica befördert.

Nach einem Monat langer Sammlung von Amateursrezepte mit den Mustzutaten des Jahres, die Brombeeren,  Früchte des italienischen Staatsgebiet, kommt das Ereignis, das das erfolgreichste und leckerste Rezept belohnen wird.

Die fünf Rezepte in der Finale werden in direkten Probe beim Abendessen im Gourmet-Restaurant der Oberstadt, wo die Schöpfer der ausgewählten Gerichte, die mit der Hilfe von erfahrenen Köchen ihre Kreationen vorbereiten werden, dem Urteil von zwei Jurys  die "Jury d "Exzellenz", der sich aus Journalisten und Branchenexperten zusammensetzt, und die "Jury", von der auch Sie ein Teil sein koennen mit der Reservierung und Kauf des Abendessensdie www.arketipos.org, unterziehen.

Das Rezept gekrönt als Kulturgut der Meister der Landschaft wird im Menü der TIsche von Bergamo Alta aufgenommen und Sie können es in der 16-Tage langer Veranstaltung (vom 5. Bis zum 20. September) in teilnehmenden Restaurants kosten. Sie koennen sie in der  Website der Meister der Landschaft www.arketipos.org.finden

Buchen Sie Ihre Platz in der Jury: Stimmen Sie und entdecken Sie in der Vorschau das grüne Rezept des Jahres!

http://www.arketipos.org/green-food-e-gli-chef-del-paesaggio-pre-selezione-2015/